logo Hochschule Würzburg-Schweinfurt students in a classroom

Die FHWS bietet durch über 40 grundständige und postgraduale Studiengänge in zehn Fakultäten und acht Forschungsinstituten breite, praxisorientierte und zukunftsorientierte Studienmöglichkeiten. Mit mehr als 220 Professorinnen und Professoren und über 9.000 eingeschriebenen Studierenden gehört sie zu den größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Bayern.

Die FHWS profiliert sich durch ausgeprägte Internationalisierungsmaßnahmen, unterstützt die Region durch Wissenstransfer, insbesondere bei der Entwicklung der Digitalisierung, und legt großen Wert auf hohe Qualitätsstandards.

Im Rahmen des Förderprogramms „FH-Personal“ erhält die FHWS über sechs Jahre Fördergelder von Bund und Land, um die Entwicklung von Maßnahmen zur Gewinnung und Qualifizierung von Professorinnen und Professoren auszubauen. Das Projekt „Professorale Personalgewinnung und -entwicklung an der FHWS“ (ProPere FHWS) gliedert sich in fünf Säulen: „Rekrutierungs- und Qualifizierungswege“, „Nachwuchsförderung“, „Sichtbarkeit der FHWS als Arbeitgeberin“, „Personalentwicklung“ und „Beruf und Familie“. Die einzelnen Maßnahmen sind miteinander verzahnt und basieren auf innovativen Konzepten im Personalmanagement und Hochschulmarketing.

Werden Sie Teil des Projektteams und unterstützen Sie uns als:

Projektmitarbeiterin/Projektmitarbeiter (m/w/d) Akademische Personalentwicklung
in Teilzeit (50%)

Bewerbungskennziffer: 91.1.347

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen, der Dienstort befindet sich in Würzburg. Die Einstellung erfolgt im Rahmen des Projekts ProPere FHWS befristet bis zum 31.05.2027 und in Teilzeit (20:03 Stunden/Woche).

Das Aufgabengebiet umfasst:

    1. Unterstützung der Konzeptentwicklung und Etablierung nachhaltiger Maßnahmen der akademischen Personalentwicklung
    2. Organisation und Durchführung von Maßnahmen zur Bedarfsermittlung und zur Anforderungsdefinition
    3. Organisation und Durchführung von Maßnahmen des Onboarding-Prozesses für neuberufene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler
    4. Entwicklung von Leitfäden und Informationsmaßnahmen
    5. Organisation und Durchführung von Maßnahmen des internen Führungskräfteentwicklungsprogramms
    6. Organisation und Durchführung von Maßnahmen eines betrieblichen Gesundheitsmanagements für das akademische Personal
    7. Aufbau notwendiger Vernetzungs- und Kommunikationsstrukturen
    8. Mitarbeit bei der Evaluation der Maßnahmen und Überarbeitung der Konzepte

    Einstellungsvoraussetzungen:

    • erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder FH-Dipl.), idealerweise im Bereich der Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt Personalmanagement
    • Kenntnisse und Erfahrungen im konzeptionellen Arbeiten und im Projektmanagement
    • Erfahrungen im Einsatz IT-gestützter Plattformen und Werkzeuge
    • ausgeprägte Kommunikations- und Organisationsfähigkeiten
    • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
    • Erfahrungen und Kenntnisse in den Strukturen und Prozessabläufen einer Hochschule sind von Vorteil

    Die Einstellung und Vergütung richtet sich nach den einschlägigen Regelungen des Tarifvertrags der Länder mit allen im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen. Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller Voraussetzungen in Entgeltgruppe 10 TV-L. 

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

    Unsere Hochschule begrüßt es, wenn sich Frauen durch die Ausschreibung besonders angesprochen fühlen.

    Haben wir Ihr Interesse geweckt?

    Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung über unser Online-Portal bis zum 08.08.2021.

     

     

    Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung