logo Hochschule Würzburg-Schweinfurt students in a classroom
Die FHWS bietet durch über 40 grundständige und postgraduale Studiengänge in zehn Fakultäten und sechs Forschungsinstituten breite, praxisorientierte und zukunftsorientierte Studienmöglichkeiten. Mit mehr als 220 Professorinnen und Professoren (m/w/d) und über 9.000 eingeschriebenen Studierenden gehört sie zu den vier größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Bayern.

Die FHWS profiliert sich durch ausgeprägte Internationalisierungsmaßnahmen, unterstützt die Region durch Wissenstransfer insbesondere bei der Entwicklung der Digitalisierung und legt großen Wert auf hohe Qualitätsstandards.
 
Aktuell ist folgende Stelle zu besetzen:
 
Lehrkraft für besondere Aufgaben als Fachlehrerin/Fachlehrer (m/w/d)
 

Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik

Lehrgebiet: „Programmierung
Bewerbungskennziffer: 61.1.204

Ihre Aufgaben:

Sie unterstützen die Fakultät in der Ausbildung der Studierenden im Bereich "Programmierung" in den Studiengängen "Informatik", "Wirtschaftsinformatik" und "E-Commerce". Die Schwerpunkte in der Lehre liegen in folgenden Bereichen:

- objektorientierte Programmierung (z.B. mit C++, Java)
- Web-Programmierung (z.B. mit JavaScript, TypeScript).

Generell gilt:
  • Im Bedarfsfall sind auch Lehrveranstaltungen aus dem Grundlagenbereich sowie verwandten Gebieten, auch in anderen Fakultäten, zu übernehmen.
  • Wir erwarten die Bereitschaft und Fähigkeit, Lehrveranstaltungen in englischer Sprache anbieten zu können.

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen; der Dienstort befindet sich in Würzburg.

Einstellungsvoraussetzungen:

Die Qualifikation für die Fachlaufbahn Bildung und Wissenschaft mit Einstieg in der dritten Qualifikationsebene als Lehrkraft für besondere Aufgaben hat erworben, wer, neben der Erfüllung der allgemeinen beamtenrechtlichen Voraussetzungen, folgende Voraussetzungen erfüllt:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor bzw. Diplom-FH) in einem für die Tätigkeit als Lehrkraft für besondere Aufgaben einschlägigen Fach oder eine erfolgreich bestandene Meisterprüfung im einschlägigen Fach oder eine erfolgreich bestandene staatliche Abschlussprüfung an einer mindestens zweijährigen Fachschule einschlägiger Fachrichtung und einen mittleren Schulabschluss nach Art. 25 des Bayerischen Gesetzes über das Erziehungs- und Unterrichtswesen oder einen nach Anhörung des Landespersonalausschusses vom Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst als gleichwertig anerkannten Bildungsstand;

  • pädagogische Eignung, die in der Regel durch Erfahrungen in der Lehre und Ausbildung nachgewiesen wird;

  • nach dem Erwerb der im ersten Punkt genannten Einstellungsvoraussetzungen eine mindestens dreijährige hauptberufliche praktische Tätigkeit außerhalb des Hochschulbereichs im einschlägigen Fach; auf die hauptberufliche praktische Tätigkeit werden Berufsanerkennungsjahre, Anwärterzeiten oder ähnliche zum Erwerb der vollen Berufsqualifikation erforderliche Praxiszeiten nicht angerechnet.

Der Freistaat Bayern bietet nicht nur optimale Arbeitsbedingungen und eine hervorragende Lebensqualität sondern auch besondere, landesspezifische Besoldungsregelungen. Die Einstellung erfolgt je nach Erfüllen der Voraussetzungen in der Besoldungsgruppe A 11 BayBesG bzw. Entgeltgruppe E 11 TV-L.

Unsere Hochschule fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und strebt insbesondere im wissenschaftlichen Bereich eine Erhöhung des Frauenanteils an. Frauen werden daher ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

In das Beamtenverhältnis kann berufen werden, wer das 45. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, ansonsten erfolgt eine Einstellung mit privatrechtichem Dienstvertrag im Angestelltenverhältnis. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Wenn Sie sich für die ausgeschriebene Position berufen fühlen, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Nachweis zu den beruflichen Stationen sowie den wissenschaftlichen Arbeiten) bis zum 15.09.2019. Bitte nutzen Sie hierfür unser Online-Portal.

 

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung