logo Hochschule Würzburg-Schweinfurt students in a classroom

Die FHWS bietet durch über 40 grundständige und postgraduale Studiengänge in zehn Fakultäten und acht Forschungsinstituten breite, praxisorientierte und zukunftsorientierte Studienmöglichkeiten. Mit mehr als 220 Professorinnen und Professoren und über 9.000 eingeschriebenen Studierenden gehört sie zu den größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Bayern.

Die FHWS profiliert sich durch ausgeprägte Internationalisierungsmaßnahmen, unterstützt die Region durch Wissenstransfer, insbesondere bei der Entwicklung der Digitalisierung, und legt großen Wert auf hohe Qualitätsstandards.

Aktuell ist folgende Stelle zu besetzen:

Fakultät Angewandte Sozialwissenschaften
Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)
in Teilzeit (50%)

Bewerbungskennziffer: 08.1.390

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen, der Dienstort befindet sich in Würzburg. Die Einstellung ist im Rahmen des Projekts "Förderung arbeitssicheren Verhaltens bei Feuerwehrleuten in Deutschland und Japan" befristet für 1 Jahr und in Teilzeit (20:03 Stunden/Woche).

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Mitarbeit bei Projektplanung- und -durchführung sowie Überwachung des Projektbudgets
  • Datenerhebung, Durchführung von Verhaltensbeobachtungen bei Projektpartnern
  • Mitarbeit bei der Koordinierung des Forschungsprojekts mit den Projektpartnern
  • Entwicklung von Lösungsansätzen für Anpassungen des Projekts
  • Erstellung von Unterlagen im Rahmen des Projekts

Einstellungsvoraussetzungen:

    • erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Universitätsabschluss) im Bereich der Sozialwissenschaften oder Arbeitssicherheit oder vergleichbar
    • Erfahrungen im Feuerwehrwesen oder vergleichbar wünschenswert
    • Kenntnisse der verhaltensorientierten Methoden, insbesondere Verhaltensbeobachtungen oder Bereitschaft zur Einarbeitung
    • idealerweise Kenntnisse im Bereich verhaltensorientierter Arbeitssicherheit

    Die Einstellung und Vergütung richtet sich nach den einschlägigen Regelungen des Tarifvertrags der Länder mit allen im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen. Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller Voraussetzungen in Entgeltgruppe 13 TV-L.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

    Unsere Hochschule begrüßt es, wenn sich Frauen durch die Ausschreibung besonders angesprochen fühlen.

    Haben wir Ihr Interesse geweckt?

    Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung über unser Online-Portal bis zum 03.10.2021.

    Bitte beachten Sie, dass Ihre Bewerbung ein Bewerbungsanschreiben sowie einen aktuellen Lebenslauf enthalten muss, ansonsten kann diese nicht berücksichtigt werden. Bei Bedarf werden sonstige Anlagen nachgefordert.

     

    Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung