logo Hochschule Würzburg-Schweinfurt students in a classroom
 

Follow this link for the English version


Im Rahmen des vom Freistaat Bayern in seiner Hightech Agenda etablierten KI-Netzes mit einem Knotenpunkt in Würzburg errichtet die Hochschule für angewandte Wissenschaften (FHWS) das „Center für Artificial Intelligence and Robotics (CAIRO)“ – http://cairo.fhws.de. Die FHWS profiliert sich durch ausgeprägte Internationalisierungsmaßnahmen, unterstützt die Region durch Wissenstransfer, legt großen Wert auf hohe Qualitätsstandards und entwickelt derzeit fakultätsübergreifend die Schwerpunkte KI (siehe http://ki.fhws.de) und Robotik (siehe http://robotik.fhws.de).

Für die Hochschule werden daher mehrere Professorinnen/Professoren (m/w/d) aus dem Bereich der Kognitionsinformatik gesucht, die in Würzburg gemeinsam das angewandte und internationale Forschungskompetenzzentrum CAIRO für starke künstliche Intelligenz aufbauen.

Sie sind Informatikerin oder Informatiker im Kognitionsbereich oder einer verwandten Profession und wollen gerne in einem Team von bis zu acht Professorinnen und Professoren mitarbeiten, die sich gemeinschaftlich der Weiterentwicklung der KI und insbesondere der angewandten starken KI widmen. Sie werden klassische KI-Ansätze und eigene zu entwickelnde Ansätze zum Einsatz bringen, um die geistigen Aktivitätsbereiche Wahrnehmung, Erkennen, Lernen, Problemlösen, Bewegungssteuerung und Kommunikation zu einer starken KI zu verknüpfen und in Lehre, Forschung und Technologietransfer in Unternehmen zu vertreten. Ihre Forschungsgruppe wird die Basis moderner Informations- und Wissensrepräsentation entwickeln und für eine starke KI anwendbar machen. Klassische KI-Ansätze und die Integration verschiedener Forschungsbereiche werden Ihnen dabei helfen, die KI insgesamt auf eine Stufe zu heben, auf welcher Software-Agenten und echte Roboter intelligenter und autonomer interagieren und handeln werden. Das ist der Anspruch und das Profilierungsmerkmal des Centers CAIRO, welches Sie gemeinsam aufbauen werden.

Mit der Finanzierung durch den Freistaat Bayern im Rahmen der Hightech Agenda Bayern (siehe https://bayern.de/wp-content/uploads/2019/10/hightech_agenda_bayern.pdf) wird Ihnen und uns die Möglichkeit gegeben, die angewandte Form der starken KI zu gestalten, in der Lehre weiterzuvermitteln und in der Praxis nutzbar zu machen.

Wenn Sie
  • ein ausgeprägter Teamplayer sind,
  • Freude an Operationalisierung von Konzeptualisierung haben,
  • Erfahrung mit Metamodellierung haben,
  • von Anfang an dabei sein wollen, ein neues angewandtes KI-Center auf Weltniveau aufzubauen,
  • sich gerne mit der Forschungsfrage beschäftigen, wie die Aktivitätsbereiche des Gehirns intelligenter Lebewesen funktionieren, zusammenarbeiten und abgebildet werden können,
  • klassische KI-Methoden und neue KI-Ansätze gerne an Studierende weitervermitteln,
  • gerne mit Unternehmen Herausforderungen mit KI-Ansätzen lösen
 
dann bewerben Sie sich als
 
Professorin/Professor (m/w/d)
(BesGr. W 2 BayBesG)
 

Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik

Professur für Robotics and Artificial Intelligence – Artificial Cognitive Motion
Bewerbungskennziffer: 61.1.295

Wir suchen eine Forscherin/einen Forscher mit fundierten theoretischen und praktischen Kenntnissen in diesem Fachgebiet. Die Person soll in der Lage sein, das Gebiet in der Lehre und angewandten Forschung entsprechend zu vertreten. Weiterhin erwarten wir die Bereitschaft, sich maßgebend am Aufbau und der Einbindung des Kompetenzzentrums „CAIRO“ in das fakultätsübergreifende Forschungsinstitut Digital Engineering (IDEE) sowie in neue Studienangebote der Hochschule im Bereich Künstliche Intelligenz einzubringen.

Die Stelle erfordert insbesondere fundierte Kenntnisse in Methoden und Anwendungen der Künstlichen Intelligenz in der Robotik und verwandten technischen Systemen sowie substantielle Kenntnisse in den Bereichen Grundlagen der Künstlichen Intelligenz, des Data Mining und des Maschinellen Lernens.

Weitere Schwerpunkte sind Roboter und Mensch-Computer-Interaktion (HRI, HCI), Roboter-Intelligenz, Lernen in autonomen und adaptiven Systemen, Maschinelles Sehen, probabilistische Modelle und Planungsalgorithmen.

Die Professur ist mit einem erhöhten Forschungsdeputat ausgestattet; aus diesem Grund sollen zunächst für fünf Jahre neben der Lehre im Umfang von der Hälfte des derzeitigen Lehrdeputats (entspricht neun Semesterwochenstunden) anwendungsbezogene Forschungs- und Entwicklungsprojekte initiiert und durchgeführt werden. Hierüber wird eine Zielvereinbarung abgeschlossen.

Die Lehrverpflichtung ist insbesondere in Studiengängen aus dem Bereich Künstliche Intelligenz und Robotik zu erbringen. Wir erwarten daneben die Bereitschaft zur Übernahme von Lehrveranstaltungen aus dem Grundlagenbereich der Informatik und Wirtschaftsinformatik sowie verwandten Gebieten, bei Bedarf auch in anderen Fakultäten.

Lehrveranstaltungen sind in englischer Sprache zu halten. Es wird erwartet, dass verwandte Kurse auch in deutscher Sprache gehalten werden können.

Für die Professur wird außerdem erwartet:

  • Bereitschaft zu regelmäßigen Gastaufenthalten an Partnerhochschulen im Ausland;
  • aktive Beteiligung an der Weiterentwicklung des Centers CAIRO und der Hochschule;
  • Engagement in der Internationalisierung und Selbstverwaltung unserer Hochschule und Beteiligung an Projekten der angewandten Forschung und im Bereich des Technologie- und Wissenstransfers.

Die Stelle ist zum 01.03.2021 bzw. zum darauffolgend nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen; der Dienstort befindet sich in Würzburg.

Einstellungsvoraussetzungen:

Für die Einstellung als Professor oder Professorin an unserer Hochschule müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein (Art. 7 Abs. 3 Bayerisches Hochschulpersonalgesetz):

  • abgeschlossenes Hochschulstudium, bevorzugt in einem für das Lehrgebiet relevanten Studiengang;
  • pädagogische Eignung, die in der Regel durch Erfahrungen in der Lehre und Ausbildung nachgewiesen wird;
  • besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird;
  • besondere Leistungen bei der Anwendung oder Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden in einer mindestens fünfjährigen beruflichen Praxis, die nach Abschluss des Hochschulstudiums erworben sein muss und von der mindestens drei Jahre außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübt worden sein müssen; Zeiten als Referendar oder Referendarin oder als wissenschaftlicher oder künstlerischer Mitarbeiter oder als wissenschaftliche oder künstlerische Mitarbeiterin können insgesamt nur bis zu zwei Jahren angerechnet werden; der Nachweis der außerhalb des Hochschulbereichs ausgeübten beruflichen Praxis kann in besonderen Fällen dadurch erfolgen, dass über einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren ein erheblicher Teil der beruflichen Tätigkeit in Kooperation zwischen Hochschule und außerhochschulischer beruflicher Praxis erbracht wurde.

Der Freistaat Bayern bietet nicht nur optimale Arbeitsbedingungen und eine hervorragende Lebensqualität, sondern auch besondere, landesspezifische Besoldungsregelungen.

Eine erfüllende Aufgabe mit zeitlicher Flexibilität und Selbstbestimmung erlaubt die Balance von Arbeit, Familie und Freizeit. Engagierte Kolleginnen und Kollegen bilden ein hochmotiviertes Team und unterstützen Sie von Anfang an. Unsere Hochschule fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und strebt insbesondere im wissenschaftlichen Bereich eine signifikante Erhöhung des Frauenanteils an. Frauen werden daher ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Die Frauenbeauftragte der Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik, Frau Prof. Dr. Isabel John steht für Fragen gerne zur Verfügung (isabel.john@fhws.de).

In das Beamtenverhältnis kann berufen werden, wer das 52. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, ansonsten erfolgt eine Einstellung mit privatrechtlichem Dienstvertrag im Angestelltenverhältnis. Schwerbehinderte Bewerberinnen oder Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

Wenn Sie sich für eine Professur an der FHWS berufen fühlen, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse, Nachweise zu den beruflichen Stationen sowie den wissenschaftlichen Arbeiten) bis zum 03.01.2021. Bitte nutzen Sie hierfür unser Online-Portal.



English version

Professorship
(salary grade W2)
Robotics and Artificial Intelligence – Artificial Cognitive Motion

key number: 61.1.295

FHWS makes its name through distinctive internationalisation measures. It supports the region through the transfer of knowledge, places great value on high quality standards and is currently developing the key areas AI (see http://ki.fhws.de) and robotics (see http://robotik.fhws.de).

About CAIRO and the projected professorships

Due to this, FHWS is looking for several professors (m/f/d) from the field of cognitive computing who together build the application-oriented and international research center CAIRO in Würzburg up towards Strong AI. You are a computer scientist from the area of cognitive computing or a related area and want to work in a team of up to eight professors committed to a joint further development of AI and Strong AI in particular. You will bring into play not only classic approaches to AI, but also your own approaches to connect the intellectual activities of perception, recognition, learning, problem solving, movement control and communication to Strong AI as well as representing these areas in teaching, research and technology transfer to companies. Your research group will develop the foundation of the modern representation of information and knowledge and make it applicable to Strong AI. Classic approaches to AI and the integration of different areas of research will help you to bring AI as whole on a new level, where software agents and real robots are going to interact and act more intelligently and more autonomously. This is the claim and the distinguishing feature of the CAIRO center, which you will build together.

With the help of funds from the High-tech Agenda of the Free State of Bavaria (see https://bayern.de/wp-content/uploads/2019/10/hightech_agenda_bayern.pdf), you will be given the opportunity to shape the application of Strong AI, teach it to our students as well as make it usable to the world. If you

  • Are an explicit team player,
  • Enjoy the operationalisation of conceptualisations,
  • Have experience in metamodeling,
  • Want to be involved from the very beginning in building a new world-class center for applied AI,
  • Are interested in the research question of how the activity areas of the brain of intelligent creatures function, cooperate and can be mapped,
  • Like to teach classic AI methods as well as new approaches to AI to our students,
  • Like to solve the challenges of AI approaches together with companies,

then we are looking forward to your application.

About the professorship

We are looking for a researcher with profound theoretical and applied knowledge in this field. The post holder should be able to represent this field not only in teaching, but also in applied research. Furthermore, we expect your willingness to become actively involved in building and implementing the competence center CAIRO into the cross-faculty research institute for Digital Engineering (IDEE) as well as into to new study opportunities of FHWS in the area of AI.

The position requires in particular in-depth knowledge of methods and applications of AI in robotics and related technical systems. In addition, extensive knowledge in foundations of AI, data mining and machine learning is required.

Further topics of interest are human-robot and human-computer interaction (HRI, HCI), robot intelligence, learning with autonomous and adaptive systems, machine vision, probabilistic models as well as planning algorithms.

Post holders will have an increased research load. Therefore, they should initiate and execute application-oriented research and development projects, initially for five years, while the teaching load is reduced to 50% (9 weekly hours per semester). This will be agreed in an objectives agreement with FHWS.

Teaching activities will in particular take place in our degree programmes in the field of AI and robotics. We expect the post holder to be willing to take over courses in the foundation modules of computer science and business informatics as well as related subject areas, even in other faculties if necessary.

Courses are to be taught in English as language of instruction. We also expect that related courses can be taught in German.

For the professor's position we would also expect:

  • Willingness to act as a periodic guest lecturer at partner universities abroad;
  • Active participation in the further development of CAIRO as well as FHWS;
  • Commitment in the internationalisation and self-administration of our University and participation in applied research projects and in the area of technology and knowledge transfer.

The Free State of Bavaria not only offers ideal working conditions and excellent quality of life, but also special, state-specific salary regulations. The post described above present a fulfilling task with time flexibility and autonomy allows you to balance work, family and leisure time. Committed colleagues form a highly motivated team and support you right from the start.

FHWS promotes professional equality for women and strives to increase the ratio of women especially in academic staff substantially. Applications from female candidates are particularly welcome. The women’s affairs officer for the Faculty of Computer Science and Business Information Systems (FIW), Prof. Dr. Isabel John, will be delighted to help you if you have any questions (isabel.john@fhws.de).


Contact

Competence Center CAIRO (https://cairo.fhws.de)
Prof. Dr. Frank-Michael Schleif (frank-michael.schleif@fhws.de)


Living and Working in the Mainfranken region

Short distances

One of the main advantages of living in Mainfranken is the fact that you don’t have to deal with big city traffic and stress, as you would living in Munich or Berlin. In Mainfranken, the cities are smaller and the people are more relaxed. They don’t spend hours on the road because commuting distances are generally short; destinations are often within walking distance or only a short drive by bike away. Everything is a little more peaceful, a little more relaxed and a little less complicated.

Excellent cooperation opportunities

At the same time, the area is one of the top ten locations for high tech in Europe and thus offers excellent cooperation opportunities. Mainfranken has more than 72,000 companies. There are global players, but also medium-sized enterprises active in fields like mechanical engineering or automotive supply. Among them are, for example, Bosch Rexroth, Fresenius Medical Care, SKF or ZF-Friedrichshafen. Due to its research institutions, the area is considered a research mecca.

In Mainfranken, you can have a successful career and live a relaxed life - perfect conditions for an newly appointed professor.

Leisure-time activities

Mainfranken offers a high recreational value. You can spend hours with hiking through nature or enjoying other outdoor activities. However, this region has also numerous cultural activities on offer: Meet your friends at one of the music festivals in summer or enjoy the atmosphere at one of Mainfranken’s wine festivals. There are thousand ways to spend your free time and there is so much to discover!


Becoming a professor at a Bavarian university of applied sciences

Appointments of professors at Bavarian universities of applied sciences (UAS) follow the Bavarian Higher Education Personnel Act (BayHSchPG) which stipulates the employment requirements. We would like to list the most important ones:

  • As an UAS we place special emphasis on the teaching of practical and applicationoriented knowledge. That is why you require five years of relevant practical work experience. At least three of them must have been spent working outside academia.
    However, when a considerable part of five year’s work was done in close cooperation between a higher education institution and an organisation/institution outside higher education (e.g. a research institute), this can be considered work experience outside academia.
  • Your academic qualification for a professorship as well as your researching skill is usually demonstrated by a doctorate.
  • Pedagogical experience is usually demonstrated by teaching and/or training experience.
  • Only persons under the age of 53 can become civil servants, all other persons will become public employees under private law.

For general information about the appointment procedure, a professor’s responsibilities and salary, please refer to the pages of the Federal Ministry of Education and Research.

Please note that an application is possible exclusively via FHWS’ job portal until 03.01.2021.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung