logo Hochschule Würzburg-Schweinfurt students in a classroom

Die FHWS bietet durch über 40 grundständige und postgraduale Studiengänge in zehn Fakultäten und acht Forschungsinstituten breite, praxisorientierte und zukunftsorientierte Studienmöglichkeiten. Mit mehr als 220 Professorinnen und Professoren und über 9.000 eingeschriebenen Studierenden gehört sie zu den größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Bayern.

Die FHWS profiliert sich durch ausgeprägte Internationalisierungsmaßnahmen, unterstützt die Region durch Wissenstransfer, insbesondere bei der Entwicklung der Digitalisierung, und legt großen Wert auf hohe Qualitätsstandards.

Aktuell ist folgende Stelle zu besetzen:

Technologietransferzentrum Elektromobilität
Technische Leitung (m/w/d)
in Vollzeit

Bewerbungskennziffer: 04.3.378

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen, der Dienstort befindet sich in Bad Neustadt / Saale. Die Einstellung erfolgt unbefristet und in Vollzeit. Es besteht ggf. bei Vorliegen aller nötigen Voraussetzungen die Möglichkeit einer Verbeamtung.

Das Aufgabengebiet umfasst:

Technische Leitung mit folgenden Aufgaben (exemplarisch):

    1. Projektgestaltung und -akquise für wissenschaftliche Kooperationsprojekte
    2. Aufbau eines Partnernetzwerks aus Firmen, wissenschaftlichen Partnern und weiteren Institutionen durch Firmenbesuche, Vorträge, Seminare etc.
    3. Identifikation geeigneter Forschungsprojekte im In- und Ausland für das Institut
    4. technisch-wissenschaftliche Beurteilung von Kooperationen für das Institut
    5. Koordination der wissenschaftlichen Arbeitsgruppen
    6. Sicherstellung des Technologie-Know-Hows nach innen und außen
    7. operative Aufgaben in Abstimmung mit der wissenschaftlichen Leitung des Instituts
    8. Darstellung des Instituts nach innen und außen über verschiedene Kanäle (Papier, Internet, persönlich)
    9. Organisation der technologischen Kompetenzen im TTZ-EMO und nach innen zu der Hochschulverwaltung der FHWS

    Einstellungsvoraussetzungen:

    • erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Studium der Elektrotechnik (Master oder Universitätsabschluss) mit mehrjähriger industrieller und/oder wissenschaftlicher Berufspraxis mit zusätzlicher nachgewiesener wissenschaftlicher Qualifikation (z.B. Promotion)
    • idealerweise sehr gute Fachkenntnisse in einem oder mehreren der folgenden Bereiche: elektrische Energietechnik und Nachrichtentechnik, Leistungselektronik und elektrische Antriebe
    • strategische Fähigkeiten zum weiteren Ausbau, zur Professionalisierung und zur Verstetigung des Instituts
    • Teamfähigkeit, soziale Kompetenz
    • sehr gute mündliche und schriftliche Englischkenntnisse

    Die Einstellung und Vergütung richtet sich nach den einschlägigen Regelungen des Tarifvertrags der Länder mit allen im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen. Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller Voraussetzungen ab Entgeltgruppe 13 TV-L. Bei einer Verbeamtung kommen die einschlägigen Regelungen des Bayerischen Beamtenrechts zum Tragen. Der Einstieg in die 4. Qualifikationsebene erfolgt ab der Besoldungsgruppe A 13.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

    Unsere Hochschule begrüßt es, wenn sich Frauen durch die Ausschreibung besonders angesprochen fühlen.

    Haben wir Ihr Interesse geweckt?

    Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung über unser Online-Portal bis zum 03.10.2021.

     

     

    Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung