logo Hochschule Würzburg-Schweinfurt students in a classroom

Die FHWS bietet durch über 40 grundständige und postgraduale Studiengänge in zehn Fakultäten und acht Forschungsinstituten breite, praxisorientierte und zukunftsorientierte Studienmöglichkeiten. Mit mehr als 220 Professorinnen und Professoren und über 9.000 eingeschriebenen Studierenden gehört sie zu den größten Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Bayern.

Die FHWS profiliert sich durch ausgeprägte Internationalisierungsmaßnahmen, unterstützt die Region durch Wissenstransfer, insbesondere bei der Entwicklung der Digitalisierung, und legt großen Wert auf hohe Qualitätsstandards.

Aktuell ist folgende Stelle zu besetzen:

Technologietransferzentrum Elektromobilität
Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)
in Vollzeit

Bewerbungskennziffer: 04.3.380

Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen, der Dienstort befindet sich in Bad Neustadt / Saale oder Schweinfurt und wird zu Beschäftigungsbeginn individuell festgelegt. Die Einstellung erfolgt befristet auf 3 Jahre und in Vollzeit. Diese Stelle ist prinzipiell für eine wissenschaftliche Qualifizierung in Form einer Promotion geeignet. Die Position ist grundsätzlich teilzeitfähig.

Das Aufgabengebiet umfasst:

    1. Mitarbeit in den wissenschaftlichen Arbeitsgruppen des Instituts TTZ-EMO in den Bereichen der elektrischen Energietechnik und Elektromobilität bei der Bearbeitung öffentlicher wie industrieller Forschungs- und Entwicklungsaufgaben, insbesondere in den Bereichen der
      - elektrischen Regelungstechnik
      - Batteriesysteme
      - Leistungselektronik
      - elektrischen Maschinen
      - Elektronik
      - Programmierung / Embedded Systems / FPGA Programmierung
      - Nachrichtentechnik oder Hochfrequenztechnik

    Einstellungsvoraussetzungen:

    • erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Studium (Master oder Universitätsabschluss) in Elektrotechnik, Mechatronik oder vergleichbar
    • Fachkenntnisse in einem der oben genannten Bereiche
    • Teamfähigkeit, soziale Kompetenz
    • strukturierte Arbeitsweise
    • analytische Fähigkeiten

    Die Einstellung und Vergütung richtet sich nach den einschlägigen Regelungen des Tarifvertrags der Länder mit allen im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen. Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen aller Voraussetzungen in Entgeltgruppe 13 TV-L.

    Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.

    Unsere Hochschule begrüßt es, wenn sich Frauen durch die Ausschreibung besonders angesprochen fühlen.

    Haben wir Ihr Interesse geweckt?

    Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung über unser Online-Portal bis zum 03.10.2021.

     

     

    Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung